Die Tiroler Landesregierung hat in der Sitzung vom 26. Juni 2018 die u.a. Richtlinien für den Heizkostenzuschuss des Landes Tirol für die Heizperiode 2018/2019 beschlossen.
Der einmalige Zuschuss wurde in der Höhe von EUR 225,- pro Haushalt festgesetzt und der antrags- bzw. zuschussberechtigte Personenkreis ausgeweitet.

Um die Gewährung des Heizkostenzuschusses kann zwischen 1. Juli und 31. Dezember 2018 angesucht werden.

Für PensionistInnen mit Bezug der Ausgleichszulage, denen im vergangenen Jahr der Heizkostenzuschuss des Landes gewährt wurde, ist auf Grund der Datenschutzgrundverordnung keine gesonderte Antragstellung mittels Personenliste über das Gemeindeamt mehr möglich. Diesem Personenkreis übermittelt die Behörde persönlich ein Antragsformular.

Der Antragsteller hat ausschließlich das beiliegende bzw. zugesandte Formular zu verwenden (sihe Lind unten!); dieses ausgefüllt, unterschrieben und mit den erforderlichen aktuellen Unterlagen (auch Mindestpensionisten/Innen) beim zuständigen Gemeindeamt einzureichen.
Die Gemeinde überprüft die melderechtlichen Angaben im Antrag und leitet diesen an das Land Tirol weiter.

Aufgrund des In-Kraft-Tretens der Datenschutzgrundverordnung ist es unbedingt erforderlich, die im Antragsformular enthaltene Einwilligungserklärung zu unterschreiben.

 

 

Richtlinien: Richtlinien Heizkostenzuschuss 2018/2018

Antragsformular: Antrag auf Heizkostenzuschuss 2018